KAPITEL 4 - Dauer der Anlage, Ausstieg, Rücknahme

Das Zeichnen es geschlossenen Fonds ist eine Langfristanlage. In der Regel sollten Sie von mindestens 10-15 Jahren ausgehen und selbst dann ist es nicht sicher, ob der Fonds beendet werden kann und Sie Ihr Geld zurückbekommen.

Ein Hoffen auf einen frühzeitigen Ausstieg ohne sehr hohe Verluste ist illusorisch, um nicht zu sagen naiv !

1.) Die Dauer der Anlage hängt zu allererst einmal davon ab, wie lange der geschlossene Fonds überlebt.

Das hört sich übertrieben an, ist es aber nicht. Einige geschlossene Immobilienfonds sind so schlecht, dass sie es nicht einmal bis zur Eröffnung der Immobilien schaffen und die Immobilie als Bauruine verrottet. Andere Fonds überleben nur wenige Jahre, weil die Einnahmen niedriger sind als der Zinsaufwand für die aufgenommenen Darlehen. Bei anderen Fonds halten sich Einnahmen und Zinslast die Waage, was jedoch dazu führt, das jede weitere notwendige Reparatur und Modernisierung nicht durchgeführt werden kann, da kein Geld erwirtschaftet worden ist.



2.) Sollten Sie jedoch das außerordentliche Glück haben und ihr geschlossener Fonds überlebt die prognostizierten 15 Jahre, so wartet die letzte Hürde auf die Anleger, der Verkauf des Anlagevermögens (z.B. die Immobilie, das Schiff) und somit das tatsächliche Ende des Fonds.

3.) Der Immobilienverkauf Der Verkaufspreis der Immobilie muss mindestens so hoch sein, als die zu diesem Zeitpunkt aufgenommenen Kredite, damit nach Verkauf alle Kredite getilgt werden können. Schon dieses Vorhaben ist bei den meisten Immobilien kaum zu erreichen. Die Folge wäre jedoch, dass nachdem die Immobilie verkauft worden ist und der gesamte Verkaufspreis zur Kredittilgung verbraucht worden ist, der geschlossenen Immobilienfonds nun nichts mehr besitzt (keine Immobilie, kein Bargeld und zum Glück auch keine Schulden mehr). Der Anteil am geschlossenen Immobilienfonds ist dann jedoch 0 € wert. Es kommt also zu keiner weiteren Erstattung für die Anleger.

Nur ein Verkaufspreis, welcher wesentlich höher ist als die bestehenden Kredite, führt zu einem Gewinn, welche den Gesellschaften des geschlossenen Immobilienfonds zu Gute kommt. Derartige Fonds sind jedoch die absolute Ausnahme.

Weiter zu Kapitel 5 - Notwendigkeit des Bestehens geschlossener Immobilienfonds